versuch%20nr%201_edited.png

Hast du ANGST davor, ALLEIN zu sein?


Natürlich ist es verständlich, dass niemand einsam sein will, dass man Angst davor hat einsam zu sein.


Jedoch kann es zu etwas so unglaublich Schönem werden, und zwar dann, wenn einsam sein nicht Einsamkeit, sondern Alleinsein bedeutet.


Alleinsein ist dein natürlicher Zustand. Und er kann so erfüllend sein – wenn du bereit bist, ihn zuzulassen. Du kommst allein auf diese Welt, du lebst alleine und du stirbst alleine. Ein ganz natürlicher und einfacher Fakt. Du bist von Natur aus alleine. Niemand anderes kann in dich hinein fühlen. Niemand anderes kann wissen was du fühlst, wie du dich fühlst und was du denkst. In deinem Innersten gibt es nur dich und niemand anderes. Du bist allein.


Das bedeutet, dass alleine in dir die Möglichkeit steckt, glücklich zu werden und du keinen dazu brauchst. Du brauchst nicht die große Liebe um glücklich zu werden, du brauchst nicht ein großes Haus um glücklich zu werden, du brauchst nicht einen bestimmten Job, Freunde, Urlaub etc. um glücklich zu werden, du brauchst einfach nur DICH.


DU bist genug.


Die Einsamkeit sucht immer nach dem anderen. Etwas fehlt in dir und du willst dieses Loch durch jemanden oder etwas auffüllen. Das funktioniert, solange diese Person da ist. Du fühlst dich gut, solange die Person in deiner Gegenwart ist. Ist die Person nicht mehr da, erscheint das Gefühl von Einsamkeit erneut.


Das erste Mal, dass ich dieses Gefühl von Einsamkeit extrem gespürt habe, war in meiner damaligen Beziehung. Ich hatte unglaublich große Angst davor allein zu sein. Ich konnte es überhaupt nicht genießen Zeit mit mir alleine zu verbringen. Ich habe ständig versucht von Leuten umgeben zu sein. Vor allem ging diese Einsamkeit mit einem sehr geringen Selbstwertgefühl und Selbstliebe einher. Mir war sehr bewusst, dass ich etwas ändern musste, denn mein Glück abhängig von anderen Menschen zu machen, wollte ich einfach nicht mehr.


Fakt ist:

Einsamkeit bedeutet Abhängigkeit.

Alleinsein bedeutet totale Unabhängigkeit.


Und ich wollte endlich wieder diese Unabhängigkeit spüren. Deshalb habe ich all meinen Mut gepackt und bin allein nach Asien gereist. Schritt für Schritt habe ich es wieder gelernt, zu lieben allein zu sein. Dieses unglaublich schöne Gefühl zu spüren sich selbst genug zu sein, Freude daran hat, allein Essen zu gehen, allein neue Orte zu erkunden und die Zeit mit sich selbst einfach nur genießen kann und dafür niemanden anderen braucht, außer sich selbst.

Wann war das letzte Mal, dass du ganz allein warst, die Zeit mit dir selbst, ohne technische Geräte, wie Handy, Fernseher oder jegliche anderen Ablenkungen verbracht hast?

Einfach mal deinen Gedanken freien Lauf gelassen, Gedanken ganz bewusst wahrgenommen, sie angenommen, Zeit mit dir alleine genossen und dir etwas gutes getan hast?

Nur im Alleinsein können wir uns selber finden und uns dem größten Abenteuer öffnen.


XX

Agnes


69 Ansichten0 Kommentare